Aladdin und die Wunderlampe

„Salem Aleikum“ hieß es am 2.12.2016 im Landestheater Altenburg. Die Klassen 1- 5 besuchten das diesjährige Weihnachtsmärchen „Aladdin und die Wunderlampe“. Das Märchen aus dem Morgenland, aus 1001 Nacht, bezauberte Groß und Klein und nahm uns alle in die orientalische Welt mit. Aladdin lebt mit seiner Mutter in der Stadt Bagdad in ärmlichen Verhältnissen. Er wird von einem Zauberer beauftragt eine Öllampe aus einer Schatzhöhle zu holen. Aladdin behält die Lampe für sich, da er bemerkt, dass ein Zauber von ihr ausgeht. Der Geist, der in der Flasche wohnt, wird von Aladdin hervorgeholt, indem er an der Lampe reibt. Mit Hilfe des Geistes wird Aladdin reich und heiratet die schöne Tochter des Sultans. Am Ende der Vorstellung wurden die Schauspieler mit „Zugaberufen“ seitens der Kinder noch einmal auf die Bühne geholt und sangen zum Dank ihr Abschiedslied erneut.