Klassenfahrt der Klasse 6a vom 12.09-16.09.2016 nach Bad Sulza

Am Montagmorgen fuhren wir mit der Bahn in die Jugendherberge. Am Bahnhof von Bad Sulza wurden wir herzlich vom Herbergsvater Dieter Rost empfangen. Nachdem wir  uns in den Zimmern eingerichtet hatten, führten wir eine Stadt-Rallye durch. Da es sehr heiß war, gingen wir danach ins Freibad. Abends spielten wir im Gelände der Jugendherberge Volleyball und Fußball.

Am zweiten Tag fuhren wir mit der Pfefferminzbahn zum Freizeitspaß Eckartsberga.

Dort durften wir mit der Sommerrodelbahn fahren, Minigolf spielen und auf dem Bungee-Trampolin springen.

Nach dem Riesenspaß haben  wir uns im  Freibad abgekühlt. Es war der heißeste Tag der Woche mit Temperaturen über 30 Grad Celsius. 

Am Mittwoch bekamen wir eine Führung durch die „Historischen salinetechnischen Anlagen“.

Die Sulzaer Saline ist die umfangsreichst erhaltene Anlage in Deutschland.

Wir lernten auch die Nachbildung von Goethes Gartenhauses kennen, das im Jahr 1999 in Weimar entstanden ist.

Abends saßen wir am Lagerfeuer und machten uns leckeres Stockbrot.

Am  Donnerstag besuchten wir das Zeiss-Planetarium in Jena, wo wir „Den Sprung ins All“ angeschaut haben.

Im Optischen Museum konnten wir viele interessante Sachen ausprobieren.

Am fünften Tag sind wir wieder mit dem Zug nach Hause gefahren und wurden von unseren Eltern in Empfang genommen.

 

Einen großen Dank möchte die 6.Klasse an unsere Klassenlehrerin Frau Krafzik geben, an  Herrn Otto und auch an Frau Kasper für die schönen Tage, die wir zusammen erlebt haben.

 

Marvin Kasper, Klassensprecher